Andere Themenseiten:
Startseite (Main)
Firmengründungen
Business Kontakte
Business Auskünfte
EU-Fördermittel
Büroservice
Personalbeschaffung
und Training

Fachanwalt oder
Steuerberater suchen

Webdesign und
Webprojektierung


Übersicht:
Startseite (Main)
Partner gesucht
SiteMap
Suchen
Impressum


Website-Tipps:
------------------------------
Web Counter - kostenloser Besucherzähler - TOP!
------------------------------
SEO Tools - Programme
zur Website-Optimierung
------------------------------

Business-Tipps:
------------------------------
4-Deal - Business Forum,
Geschäftskontakte, und Know-How von Experten

------------------------------
Hier könnte der Text-Link
zu Ihrer Site stehen!
------------------------------

Sonstige-Tipps:
------------------------------
Hier könnte der Text-Link
zu Ihrer Site stehen!
------------------------------
Hier könnte der Text-Link
zu Ihrer Site stehen!
------------------------------



Expertenrat: Finanzierung und Venture Capital
..man muss nicht wissen wie es geht
,
man muss nur wissen wo es steht..


Bitte beachten Sie:
Die hier verfassten Artikel und Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren. Die Autoren allein sind verantwortlich für Inhalt von Vollständigkeit der hier veröffentlichten Beiträge und Artikel.

 

Know-how zum Thema Venture Capital
Autor: Volker Weise

Existenzgründer oder junge Unternehmer haben in der Regel Probleme, genügend Kapital für größere oder zukunftsorientierte und damit oftmals risikoreichere Projekte aufzunehmen. Normalerweise bitten sie ihre Hausbank um einen Kredit. Die lehnt ab, wenn sie die gewünschten Sicherheiten vermisst. Hintergrund: Bei Gründern ist es - anders als bei erfolgreichen Unternehmen - schwieriger, die Erfolgschancen eines Unternehmens, vor allem eines neuen Produktes oder eines neuen Verfahrens, zu beurteilen. Hier können Beteiligungsgesellschaften oder private Geldgeber mit Risikokapital oder Venture Capital einspringen, indem Sie Beteiligungskapital ohne die banküblichen Sicherheiten anbieten.

Venture Capital (oder Risikokapital / Wagniskapital) ist dabei nichts anderes als Eigenkapital, das dem Unternehmen von Beteiligungsgesellschaften oder außenstehenden Privatpersonen zur Verfügung gestellt wird, und zwar in Form von Einlagen als Stamm- oder Grundkapital, aber auch als eine stille Beteiligung am Unternehmen oder Gesellschafterdarlehn. Venture Capital wird meist mit technologieorientierten Gründungen in Verbindung gebracht. Es stimmt zwar, dass es gerade für innovative Unternehmensgründer schwer ist, Geldgeber zu finden.

Aber auch viele andere mittelständische Unternehmen haben durchaus Bedarf an Beteiligungskapital: z.B. zur (Mit-) Finanzierung größerer Investitionen für Immobilien, Maschinen und Geräte oder für Expansionsmaßnahmen. Es gibt in Deutschland etwa 100 Beteiligungsgesellschaften. Welche Gesellschaft für welches Projekt in Frage kommt, ist den Informationen des Bundesverbands Deutscher Kapitalbet.Gesellschaften in Berlin zu entnehmen. Kapitalgeber der Beteiligungsgesellschaften sind in der Regel Banken und Industrieunternehmen, aber auch private Finanziers (auch aus dem Ausland).

Die wenigsten privaten Beteiligungsgesellschaften kommen allerdings für innovative / technologieorientierte Existenzgründer als Partner in Frage. Der Grund: Sie arbeiten erfolgsorientiert und erwarten eine hohe Rendite. Beteiligungen von weniger als einer halben bis einer Million € sind für sie in der Regel uninteressant sind. Für Gründer und geringere Beteiligungssummen kommen eher die Mittelständischen Beteiligungsgesellschaften in Frage. Gesellschafter sind Kammern, Verbände und Banken, die keinen Einfluss auf die laufende Geschäftsführung nehmen wollen.

Die Mittelständischen Beteiligungsgesellschaften sind Selbsthilfeeinrichtungen der Wirtschaft und bieten Risikokapital in Form von stillen Beteiligungen mit einer Laufzeit von zehn Jahren und der Rückzahlung zum Nominalwert an. Sie sind in nahezu allen Bundesländern vertreten. Wer ein schlüssiges und Erfolg versprechendes Unternehmenskonzept vorlegen kann, hat bei Beteiligungsgebern gute Chancen. Eine Konzeption sollte neben einer genauen Vorhabensbeschreibung und Angaben über die Qualifikationen der Gründer eine Umsatz-, Ertrags- und Finanzplanung für mindestens die nächsten drei Jahre beinhalten.

Daneben kommen natürlich auch Privatinvestoren als Partner in Frage. Hierfür gibt es jedoch keine öffentlichen Anlaufstellen und Kontakte können in der Regel nur über persönliche Beziehungen hergestellt werden wie die Technologiebeteiligungsgesellschaft der KfW. Einen Überblick über die privaten Beteiligungsgesellschaften bietet der Bundesverband der Kapitalanlagegesellschaften.

 

© Volker Weise - 4-DEAL Business Forum - Web: Geschäftskontakte Venture Capital

 

Expertenrat zum Thema Finanzierung und Venture Capital

Know-how zum Thema Venture Capital

Praxistipps: Finanzierung, Existenzgründung und Selbständigkeit

Hier könnte Ihr Beitrag stehen..

Hier könnte Ihr Beitrag stehen..